Ausbildungsdienst mit der Drehleiter des LK Northeim

Da es bei Einsätzen mit einer Drehleiter immer bestimmte Dinge zu beachten gibt, bzw. jeder die Handhabung z.B. bei der Rettung einer Person über Drehleiter kennen sollte, wurde am 06.04.2016 ein gemeinsamer Dienst mit der Drehleiter (DLK 23-12) des LK Northeim durchgeführt. Als Übungsobjekt wurde die Burgbergschule in Katlenburg ausgesucht. Am Anfang erklärte Steven Bohmhauer die Einsatzmöglichkeiten der Drehleiter. Diese bestehen nicht nur aus der Rettung aus Höhen oder der Brandbekämpfung von oben, sondern man hat auch die Möglichkeit, Personen aus Tiefen zu retten. Da es in Gebäuden auch teilweise vorkommt, dass die Treppenhäuser sehr eng sind und es dadurch nicht möglich ist, einen Patienten über das Treppenhaus zu retten, gibt es die Möglichkeit, am Korb eine Krankentragehalterung zu befestigen, um den Patienten mittels Drehleiter durch das Fenster zu retten. Dieses wurde dann am Boden gezeigt und anschließend in der Praxis umgesetzt. Weiterhin hatten die Kameraden die Möglichkeit, das Übersteigen aus dem Fenster in den Korb zu trainieren und anschließend einmal den Leiterpark herabzusteigen. Steven Bohmhauer ging am Anfang auch darauf ein, was an einer Einsatzstelle zu beachten ist, wenn bekannt ist, dass  eine Drehleiter den Einsatzort anfährt. Hier ging es einmal um das Freihalten des Anfahrtsweges und der Aufstellungsfläche, sowie der Hinweis, mit welcher Pumpenleistung die Drehleiter mindestens eingespeist werden muß, um im Korb genügend Wasser zu bekommen.
Der Dienst war wieder mal für alle Kameraden aus Katlenburg etwas Besonderes, was auch die Dienstbeteiligung gezeigt hat.
Ein besonderer Dank geht natürlich auch an die Kameradin und Kameraden Jan Herpolsheimer, Sina Rusteberg und Steven Bohmhauer, die an diesem Abend mit der Drehleiter nach Katlenburg gekommen sind.
Auf den Bilder seht ihr ein paar Eindrücke von diesem Abend.



Drehleiter
Drehleiter
Drehleiter
Drehleiter
Drehleiter